„Lokal – regional – scheißegal … und was isst Du?“

Die Winterfreizeit 2018 des ELJ Kreisverbandes Heb-Sul hatte es in sich und forderte die Teilnehmenden heraus.

Durch eine mitreißende Hausrallye wurden alle ins Thema hinein genommen und konnten im wahrsten Sinne des Wortes erleben, was es bedeutet „was isst Du?“.

Ich hätte nicht gedacht, dass täglich 25.000 Kinder an „Armut“ sterben, Teilnehmerin

Die Welt ein Dorf mit 100 Personen regte zum Perspektivwechsel an und schaffte Aufmerksamkeit dafür, wie viele Lebensmittel jeder Deutscher pro Jahr wegwirft. Es sind tatsächlich ca. 82 kg pro Einwohner in Deutschland (Stand: Ende 2016). Gegen die Lebensmittelverschwendung hilft auch ein richtiges Lagern. Dazu lernten die Teilnehmenden Lebensmittel richtig zu zu ordnen; sie sind eben zu Gut für die Tonne (Schulungsmaterial).

„Wenn das MHD abgelaufen ist, wird ein Produkt nicht automatisch giftig“, scherzte Bezirksreferent Jürgen Kricke

Actionreich wurde es am Nachmittag, beim „Lebensmittelschmuggeln“ und gemütlich beim abschließenden Wintergrillen.

Die Gemeinschaft kam nicht zu kurz beim „verschärften Uno“, Ubongo und anderen Brettspielen und lustigen Gesprächen.

Nach einer Andacht zum Psalm 23 ging es am Sonntag bei strahlendem Himmel wieder nach Hause. Besonderer Dank gilt allen Mitarbeiterinnen, wie es die Teilnehmenden bewerteten – insbesondere Lea Pilhöfer, als KV Vorsitzende.